Wenn Sie als Wiener Augenoptiker- oder Hörakustiker-Unternehmen Ihren Personalbedarf nicht decken können, weil es keine passend qualifizierten Bewerber/innen gibt, unterstützt Sie der waff – unter anderem mit einer attraktiven Förderung – bei der Ausbildung Ihrer künftigen Mitarbeiter/innen. Damit Sie genau die Mitarbeiter/innen bekommen, die Ihrem Bedarf entsprechen.

Augenoptiker Hörgeräteakustiker Förderung Wien

In nur 5 Schritten zum/r waff geförderten Wunschmitarbeiter/in

1

Der waff hilft Ihnen bei der Suche nach geeigneten Personen und präsentiert Ihnen kostenlos eine Vorauswahl an geeigneten Kandidat/innen.

=> Sie bekommen bereits selektiert Bewerber/innen präsentiert.

Geeignete Kandidatinnen

2

Sie lassen die für Sie in Frage kommenden Personen in Ihrem Unternehmen im Rahmen einer bis zu fünftägigen Arbeitserprobung „schnuppern“.

=> Sie entscheiden sich erst nach einem intensiven Kennenlernen Ihres zukünftigen Trainees!

Arbeitserprobung, Schnuppern

3

Wenn Sie sich für einen der Kandidat/innen entschieden haben, schliessen Sie einen Kooperationsvertrag über maximal 18 Monate (Hörgeräteakustiker) beziehungsweise maximal 21 Monate (Augenoptiker) mit dem waff ab.

=> Sie bezuschussen in dieser Zeit Ihren Trainee mit mindestens 200 und maximal 400 Euro pro Monat.

=> Es fallen Ihnen in der Ausbildungsphase (Qualifizierungsphase) keine Lohn- und Lohnnebenkosten an.

Kooperationsvertrag

4

Die Theorieausbildung Ihres Trainees hat durch den Besuch von seminaristisch organisierten Ausbildungsveranstaltungen – wie der Vorbereitungslehrgang zur Lehrabschlussprüfung Augenoptiker oder Hörgeräteakustiker – bei externen Schulungsträger zu erfolgen.

=> Sie melden den/die Teilnehmer/in bei der OHI GmbH für einen Vorbereitungslehrgang zur Lehrabschlussprüfung im entsprechenden Gewerbe (Augenoptiker oder Hörgeräteakustiker) an.

=> Der waff-Ausbildungszuschuss bezieht sich zum Beispiel auf die Ausbildungskosten im Lehrgang Augenoptik (Lehrgangskosten 5.850 Euro zuzüglich 20% Ust. plus LAP-Prüfungsgebühr und LAP-Prüfungsmaterialien, ergibt 5.998 Euro zuzüglich 20% Ust.) pro Teilnehmer/in wie folgt:

a) Der waff unterstützt Sie dabei mit 50% der Ausbildungskosten exkl. Ust. (maximal 1.000 Euro) bei Personen mit einem höheren Abschluss als Pflichtschule.

b) Der waff unterstützt Sie dabei mit 90% der Ausbildungskosten exkl. Ust. (maximal 3.000 Euro) bei Personen mit maximal Pflichtschulabschluss.

OHI Update

5

Ihr Trainee wird optimal auf die Lehrabschlussprüfung vorbereitet und steht Ihnen danach als neue/r Mitarbeiter/in zur Verfügung.

=> Sie erhalten dadurch extrem kostengünstig Fachkräfte, die lhre Unternehmensabläufe und Unternehmenskultur kennen!

Lehrabschlussprüfung

Die Erfolgsstory bei Fachkräftemangel

Seit November 2013 kooperiert der waff, das AMS Wien Redergasse und die akademie für optometrie & hörakustik erfolgreich im Rahmen der arbeitsplatznahen Ausbildung (AquA) zum Augenoptiker und Hörgeräteakustiker. Bisher konnten 17 Personen eine solche Ausbildung starten, davon haben 7 Personen die Ausbildung bereits erfolgreich abgeschlossen. Weitere Lehrabschlüsse wird es im Juni sowie im Herbst 2016 geben.

Dieses Ausbildungsangebot wird mit der OHI GmbH den AMS gemeldeten arbeitsuchenden Personen angeboten, die nach erfolgreich absolviertem Lehrabschluss ihr Dienstverhältnis im Ausbildungsbetrieb antreten können.

Im Rahmen des „waff Personalfinder“ werden in Kooperation mit dem AMS und der OHI GmbH arbeitsplatznahe Qualifizierungen (AquA) im Vorfeld der Beschäftigung durchgeführt. Der Schwerpunkt von AquA liegt auf bedarfsorientierten Schulungen künftiger Mitarbeiter/innen und Qualifizierung zum außerordentlichen Lehrabschluss Augenoptik und Hörgeräteakustik.

Voraussetzungen für eine Kooperation

  • Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen waff und dem Unternehmen.
  • AquA-Teilnehmer/innen erhalten eine monatliche, ausbildungsbedingte Zuschussleistung in der Höhe von 200,00 bis maximal 400,00 Euro (voraussichtliche Höhe der Geringfügigkeitsgrenze 2016 darf nicht überschritten werden) pro Teilnehmer/in und Monat durch die beteiligten Unternehmen.

Persönliche Voraussetzungen des zukünftigen Trainees

  • Der/Die Teilnehmer/in ist beim AMS arbeitslos vorgemerkt (unabhängig, ob ein Anspruch auf Versicherungsleistung besteht).
  • Er/Sie war während der letzten 52 Wochen nicht als Stamm- oder Leasingmitarbeiter/in in Ihrem Unternehmen beschäftigt.
  • Der/Die Teilnehmer/in ist volljährig.
  • Der/Die Teilnehmer/in hat einen konkreten, individuellen Bildungsbedarf und Interesse an der Ausbildung zum Augenoptiker oder Hörgeräteakustiker.

Weiters fördert der waff:

Die Qualifizierungsförderung für Wiener Unternehmen des waff bietet für Sie eine Fördermöglichkeit, wenn Sie in die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter/innen investieren. Sie ergänzt die Qualifizierungsförderung für Beschäftigte des AMS Wien

Finanzielle Unterstützung gibt es für:

  • Den Erwerb von Lehrabschlüssen bzw. vergleichbaren Abschlüssen und
  • Deutschkurse

Es besteht kein Rechtsanspruch auf diese Förderungen.

Holen Sie sich Ihre/n Wunschmitarbeiter/in gleich jetzt und nehmen Sie Kontakt mit dem waff auf!

Logo waffAMS Logo

Mag. Otto Nuhsbaumer
Nordbahnstrasse 36
1020 Wien
Tel: +43 676 82982755
Email: otto.nuhsbaumer@waff.at