September 2022: OHI UPDATE 2022

OHI UPDATE Sofitel

Das OHI lädt einmal im Jahr zu einem Update, dem OHI UPDATE. Bei dem jährlich stattfindenden Tagesseminar kommunizieren Referenten Neuigkeiten zu den Themen Brillenoptik, Kontaktlinsenoptik, optische Rehabilitation, Hörgeräteakustik, Pädakustik und Verkaufspsychologie. Dazu finden über den Tag verteilt in einem Saal drei Augenoptik/Optometrie Vorträge und in einem weiteren Saal drei Hörakustik-Vorträge parallel statt. Begleitend findet eine Industrieausstellung statt.

BEGINN:
10. September 2022
DAUER:
8 Stunden
NR:
UP-OHI-2022
GESAMTKOSTEN:

VORTRAGENDE UND TRAINER:

Georg Stollenwerk
Georg Stollenwerk
VORTRAGENDER AM OHI UPDATE 2022
Denny Kirstein
Denny Kirstein
VORTRAGENDER AM OHI UPDATE 2022
Alex Hui, OD, PhD
Alex Hui, OD, PhD
VORTRAGENDER AM OHI UPDATE 2022
Dr. Hendrik Husstedt
Dr. Hendrik Husstedt
VORTRAGENDER AM OHI UPDATE 2022
Dr. Carolin Truckenbrod
Dr. Carolin Truckenbrod
VORTRAGENDE AM OHI UPDATE 2022
Dr. Jan Rennies-Hochmuth
Dr. Jan Rennies-Hochmuth
VORTRAGENDER AM OHI UPDATE 2022

Das OHI Update 2022 findet am Samstag, den 10. September 2022 von 8:30-18:00 im SO/Sofitel Wien, Praterstraße 1, 1020 Wien statt.

Das OHI lädt einmal im Jahr zu einem Update, dem OHI Update. Bei dem jährlich stattfindenden Tagesseminar kommunizieren Referenten Neuigkeiten zu den Themen Brillenoptik, Kontaktlinsenoptik, optische Rehabilitation, Hörgeräteakustik, Pädakustik und Verkaufspsychologie. Dazu finden über den Tag verteilt in einem Saal drei Augenoptik/Optometrie Vorträge und in einem weiteren Saal drei Hörakustik-Vorträge parallel statt.

Das OHI UPDATE 2022 bietet neben der Fachmesse jeweils drei wissenschaftliche, produktneutrale Fortbildungs-Vorträge in der Augenoptik und in der Hörakustik parallel in zwei Sälen an. Nachfolgend finden Sie den genauen Ablauf vom OHI UPDATE 2022:

Einlass
08:30 Uhr

Betreffend der am Veranstaltungstag gültigen Vorschriften informieren wir Sie nach Ihrer Anmeldung rechtzeitig per eMail.

Begrüßung
09:00-09:20 Uhr

Wir freuen uns Sie gemeinsam mit den Vertretern der Industrie in zwei Sälen und in der Ausstellungshalle zu begrüßen.

Augenoptik
09:00-09:20 Uhr

Die lnternationale Vereinigung für Binokulares Sehen (IVBS) hat – mit Hilfe einer Expertenrunde des Wissenschaftlichen Beirats – das Regelwerk für die MKH (Mess- und Korrektionsmethodik nach H.-J. Haase) grundlegend überarbeitet. Georg Stollenwerk wird in seinem Vortrag diese neuen MKH 5.0 Richtlinien vorstellen und erklären.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag

Mit Veröffentlichung der fünften Auflage der “Richtlinien zur Anwendung der MKH”, kurz MKH 5.0, hat die IVBS (Internationale Vereinigung für Binokulares Sehen) ein großes Projekt zum Abschluss gebracht: Rund zehn Jahre lang hatte der Wissenschaftliche Beirat das Regelwerk grundlegend überarbeitet. Für die Neuauflage erfolgte eine umfassende Bestandsaufnahme, bei der jedes Detail auf den Prüfstand gestellt wurde. Dies führte zu einer konsequenten Weiterentwicklung der MKH, angefangen bei Begrifflichkeiten, über Bestandteile der Untersuchung bis hin zu Anwendungsregeln an einzelnen Testen. Dabei wurden sowohl praktische Erfahrungen als auch der aktuelle Stand des Fachwissens berücksichtigt. Herausgekommen ist ein vollständig überarbeitetes und erweitertes Regelwerk, das an vielen Stellen Neuheiten und Änderungen aufweist, die den Stellenwert der Methodik verdeutlichen: Die MKH geht weit über die Anwendung bestimmter Heterophorie-Teste hinaus, sie ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer modernen, zukunftsweisenden optometrischen Untersuchung.

Der Vortrag am OHI UPDATE 2022 gibt einen Überblick zu den wesentlichen Neuerungen. Dazu werden zunächst wichtige sprachliche Anpassungen und neue Begriffe erläutert. Anschließend stehen Änderungen im Fokus, die den praktischen Ablauf betreffen.

Georg Stollenwerk

Hörakustik
09:00-09:20 Uhr

Es stellt sich immer wieder die Frage Dome oder Otoplastik? Welche Größe der Belüftung? Wie weit wird der Frequenzgang beeinflusst? Seit nunmehr 30 Jahren fertigt Hörakustikermeister Denny Kirstein selbst Otoplastiken für alle Zwecke an. Im Vortrag Auswirkungen von Modifikationen an der Otoplastik gibt er seinen Erfahrungsschatz weiter.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag

Im Vortrag von Hörakustikermeister Denny Kirstein wird diese Situation durchleuchtet. Ausfürlich eingegangen wird auf die unterschiedlichen Auswirkungen der Frequenzbohrung, so wie die Art der akustischen Ankopplung und deren Wirkung auf die Schallkammer Gehörgangsrestvolumen.

Dass eine Frequenzbohrung Auswirkungen auf den Frequenzgang und des Ausgangsschalldrucks hat, ist offensichtlich, aber auch die Art der Anbindung und der Sitz des Domes oder die Länge des Gehörgangszapfens einer Otoplastik wirken sich unterschiedlich auf den Frequenzgang aus. Hier stellt sich die Frage der Qualität einer Anpassung bei einem verwendetem Dome, beispielsweise wie wirken sich die Veränderungen auf die Störgeräusche aus? Zudem wird im Vortrag aufgezeigt, wie die Otoplastik sich auf den maximalen Ausgangspegel auswirkt und die Einhaltung der Unbehaglichkeitsschwelle berücksichtigt wird. Auch wird dargestellt, wie weit sich eine Veränderung auf Bereiche auswirkt, die man eventuell gar nicht beabsichtigt hat. „So Offen wie möglich so geschlossen wie nötig“, ist immer ein guter Leitsatz. Erst durch eine objektive Messung lässt sich aber sicherstellen, dass dieser Leitsatz auch seine Anwendung findet.

Denny Kirstein

Pause und Vormittagsbuffet
10:20-11:20 Uhr

Nutzen Sie die Pause um sich auf den Ständen der Industrie über deren Innovationen und Branchenneuheiten zu informieren.

OHI UPDATE Pause

Verleihung der ECOO Qualification in Optics Diplome
11:20-12:00 Uhr

Mit dem Diplom Europäische Qualifikation in Augenoptik – European Qualification in Optics – kurz EQO – unterstützt die ECOO die Harmonisierung und gemeinsame Weiterentwicklung von Ausbildungsstandards und Kompetenzen in Europa. Im Zuge vom OHI UPDATE 2022 erfolgt die feierliche Verleihung für die Absolventen 2021 und 2022 in Europa.

ECOO Logo

Augenoptik
12:00-13:00 Uhr

Beim Kinderarzt werden Größe und Gewicht gemessen und in Perzentilkurven im U-Heft eingetragen. Durch den Vergleich der Daten, können mit Hilfe einer Datenbank zukünftige Entwicklung abgeschätzt werden. Dr. Carolin Truckenbrod berichtet wie dies auf das Auge übertragen werden kann und über neue Ansätze für das Myopiemanagement.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag

Beim Kinderarzt werden regelmäßig Größe und Gewicht gemessen und in so genannte Perzentilkurven im U-Heft eingetragen. Zumeist bewegen sich die Kinder mit zunehmendem Alter auf „Ihrer“ Perzentilkurve. Somit kann durch den Vergleich der Daten des Kindes zu Wachstumskurven aus einer großen Datenbank abgeschätzt werden, wie die zukünftige Entwicklung erfolgen wird. Dieser Ansatz wird im Rahmen einiger neuer wissenschaftlicher Publikationen auch auf das Auge übertragen. Die Refraktion und die Augenlänge können in Perzentilkurven eingetragen werden und so zum Beispiel die mögliche Entwicklung einer Myopie eingeschätzt werden.

Die Universtität Leipzig untersucht seit 2011 epidemiologisch die Entwicklung gesunder Kinder im Rahmen der LIFE Child Studie. Auf der Tagung werden die aktuellen Forschungsergebnisse des LIFE-Child Teams vorgestellt.

Dr. Carolin Truckenbrod

Hörakustik
12:00-13:00 Uhr

Gehörschutz am Lärmarbeitsplatz nimmt traditionell die Rolle der „letzten Abwehrmaßnahme“ ein, d.h., Gehörschutz wird nur dann bemüht, wenn alle anderen Maßnahmen zur Verminderung des Gesundheitsrisikos ausgeschöpft sind. Dr. Jan Rennies-Hochmuth, Forscher am Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologien, berichtet in seinem Vortrag über smarte Gehörschutzlösungen – Hearables für Industrie 4.0.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag

Gehörschutz am Lärmarbeitsplatz nimmt traditionell die Rolle der „letzten Abwehrmaßnahme“ ein, d.h., Gehörschutz wird nur dann bemüht, wenn alle anderen Maßnahmen zur Verminderung des Gesundheitsrisikos ausgeschöpft sind. Dabei bietet das Ohr als Ort zur Übermittlung und Aufnahme von Informationen einzigartige Möglichkeiten, die weit über den Schutz der Hörfunktion hinausgehen. Dieser Vortrag gibt Einblicke in aktuelle Forschungsthemen, bei denen „Hearables“, also am oder im Ohr getragene Systeme im Fokus von Anwendungen in der Industrie stehen.
Neben der klassischen Schutzfunktion bieten sich dabei den Nutzer:innen eine Vielzahl von möglichen Vorteilen, die die Arbeitswelt der Zukunft maßgeblich verändern könnten. Beispiele sind die vernetze Kommunikation oder das Herausfiltern auch komplexer Störgeräusche, um trotz Gehörschutz unangestrengt mit Kolleg:innen kommunizieren zu können. Ebenfalls interessant sind die selektive Verstärkung einzelner Sprecher:innen, die auf individuelle Bedürfnisse abgestimmte Hörunterstützung oder die Integration von Analyseverfahren zur Erkennung von Sprache oder anderen Ereignissen. Dank des Fortschritts der Audiotechnologie und Signalverarbeitung der letzten Jahre werden dadurch Szenarien denkbar, in denen auch in lauten Industrieumgebungen eine automatische Spracherkennung robust funktioniert, so dass damit z.B. Produktionsmaschinen gesteuert oder Qualitätssicherungsprozesse effizient dokumentiert werden können. Auch das automatische Erkennen bestimmter akustischer Ereignisse (z.B. Leckagen, korrekter Sitz von Steckverbindungen, „unrundes“ Laufen von Produktionsmaschinen) könnte die Werker:innen in Zukunft unterstützen.
Dr. Jan Rennies-Hochmuth

Mittagspause und Essen
13:00-14:30 Uhr

Genießen Sie ein Mittagessen von der Küche des SO/Vienna und nutzen Sie die Zeit für Gespräche und Informationsaustausch mit den Vertretern der Industrie.

OHI UPDATE Mittagspause

Augenoptik
14:30-15:30 Uhr

Der kanadische Forscher Alex Hui, PhD ist Leiter der Abteilung Biowissenschaften an der kanadischen Universität in Waterloo. Er wird über zehn verbreitete Mythen und Missverständnisse in der Praxisanwendung weicher Kontaktlinsen referieren. Der Vortrag wird auf Englisch gehalten und parallel dazu konsekutiv auf Deutsch übersetzt.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag

In diesem Vortrag werden zehn gängige Mythen über die heutige Praxis der weichen Kontaktlinsen vorgestellt. Der Vortrag untersucht die früheren und aktuellen Konzepte – warum Augenoptiker bei der Anpassung weicher Kontaktlinsen zögern können. Es werden die Forschungsinitiativen vorgestellt, die dazu beigetragen haben, diese weit verbreiteten falschen Vorstellungen über die Kontaktlinsenpraxis zu entlarven und zu widerlegen. Durch diese Erkenntnisse werden Aspekte zur Integration und Einbeziehung der neuesten, relevanten Forschungsergebnisse in die zeitgenössische, optometrische Praxis der weichen Kontaktlinsen diskutiert.

Alex Hui ist Leiter der Biowissenschaften am Centre for Ocular Research and Education an der School of Optometry & Vision Science der Universität Waterloo. Außerdem ist er Dozent an der School of Optometry and Vision Science an der UNSW Sydney. Zu seinen Forschungs- und Lehrinteressen gehören Kontaktlinsen, Medikamentenverabreichung, Augentherapeutika und Myopiekontrolle.

Alex Hui, OD, PhD

Hörakustik
14:30-15:30 Uhr

Besonders kurze und laute Schallereignisse werden als Impulsgeräusche bezeichnet. Weil diese Geräusche oft als unangenehm empfunden werden, besitzen viele Hörgeräte eine Impulsschallunterdrückung. Dr. Hendrik Husstedt berichtet über eine Studie zur Impulsschallunterdrückung in Hörgeräten nebst dessen Einsatzbereich und Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Funktionsmerkmalen.

Mehr Informationen zu diesem Vortrag

Im Alltag sind wir von einer Vielzahl von unterschiedlichen Geräuschen umgeben. Besonders kurze und laute Schallereignisse, wie das Zufallen einer Tür oder das Platzen eines Luftballons, werden als Impulsgeräusche bezeichnet. Weil diese Geräusche oft als unangenehm empfunden werden, besitzen viele Hörgeräte eine sogenannte Impulsschallunterdrückung. Dieses Funktionsmerkmal detektiert impulshafte Signale am Eingang und reduziert diese dann am Ausgang des Hörgerätes.

In einer größer angelegten Studie wurde der Effekt der Impulsschallunterdrückung für sechs verschiedene Hörgerätetypen sowohl technisch also auch mit Probandenmessungen genauer untersucht. Bei den technischen Messungen wurden für alle Hörgeräte am Kunstkopf der C-bewertete Spitzenschalldruckpegel mit und ohne Impulsschalunterdrückung für neun verschiedene Impulsgeräusche ermittelt. Bei den subjektiven Messungen wurden die gleichen Signale insgesamt 24 schwerhörenden und 20 normalhörenden Probanden vorgespielt. Diese bewerteten, wie unangenehm die Signale empfunden wurden. Die schwerhörigen Probanden wiederholten diese Messungen für alle sechs Hörgeräte mit und ohne eingeschaltete Impulsschalunterdrückung.

Auf Grundlage dieser Daten werden in dem Vortrag zunächst die Wirkweise und der Mehrwert einer Impulsschallunterdrückung genauer dargelegt. Insbesondere wird auch darauf eingegangen, was das Alleinstellungsmerkmal der Impulsschallunterdrückung im Vergleich zu anderen Funktionsmerkmalen ist. Dabei wird die Störgeräuschunterdrückung zur Sprachanhebung, die Ausgangsschalldruckbegrenzung und die Dynamikkompression genauer betrachtet. Danach wird der Einsatzbereich der Impulsschallunterdrückung und der zu erwartende Mehrwert für den Nutzer dargestellt. Abschließend werden die Frage diskutiert, was aus audiologischer Sicht das Ziel einer Impulsschallunterdrückung sein sollte, ob eine Indikation für eine Impulsschallunterdrückung hilfreich wäre und wie eine Indikation für eine Impulsschallunterdrückung möglicherweise aussehen könnte.

Dr. Hendrik Husstedt

Ab 15:30 Uhr:
OHI CHILL-OUT
mit DJ Martin Domkar

Genießen Sie den Chill-Out Event im SO/Vienna gemeinsam mit uns und den Vertretern der Industrie. Gute Laune, Unterhaltung und Gespräche garantiert! Gute Stimmung bringt DJ Martin Domkar am Pult mit ins Haus. DJ Martin Domkar legt auf und produziert Mixes für Radiostationen und wird das SO/Vienna ab 15:30 mit Pop, Classics und Deephouse zu ein fulminantes Chill-Out garantieren. Plaudern, abshaken, essen, trinken und Branchentalk bei coolen Sound-Mixes.

DJ Martin Domkar
OHI UPDATE Party

Fortbildungspunkte

Fortbildungspunkte der Wirtschaftskammer Fachgruppe Gesundheitsberufe

Drei Fortbildungspunkte der Berufsgruppe Augenoptiker, Wirtschaftskammer Österreich, Fachgruppe Gesundheitsberufe.

Ein interaktiver GOC-Punkt vom General Optical Council.

GOC Punkte Contact Lenses

C-102948 – In the presentation the research on ten common myths and misconceptions in soft contact lens practice

Ein interaktiver GOC-Punkt vom General Optical Council.

GOC Clinical Practice

C-103007 – A new approaches for myopia management

ZVA Logo

Zwei Weiterbildungspunkte des ZVA (Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen).

SBAO Logo Schweizerischer Berufsverband für Augenoptik und Optometrie

Der Schweizerischer Berufsverband für Augenoptik und Optometrie SBAO vergibt für die Teilnahme am OHI UPDATE 2 Credit Points.

DGA – Deutsche Gesellschaft für Audiologie e.V.

Sechs Fortbildungspunkte der DGA – Deutsche Gesellschaft für Audiologie e.V.

biha Punkte

Sechs Fortbildungspunkte der biha – Deutsche Bundesinnung der Hörakustiker.

biha-ID 22091001

Kulinarik

Wenn man schon eine Tagung an einem der schönsten Plätze in Wien besucht, so darf auch die Kulinarik nicht zu kurz kommen. Deshalb wird die Tagung und Industrieausstellung von der renommierten Küche des SO/Vienna begleitet. Und es wird auch wieder eine großartige Abendveranstaltung mit einem tollen Rahmenprogramm geben. Mehr wird heute noch nicht verraten 😉

Und weil wir schon ein paar mal verschmitzt gefragt wurden….. Wie im Vorjahr erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmern wieder als Abschiedsgeschenk zwischen 17:00 und 18:00 – also beim Branchentalk und der Party – ein Paket mit französischen Köstlichkeiten für zuhause.

Industrieausstellung

Nutzen Sie das OHI UPDATE 2022 als lokale Zusammenkunft mit führenden Unternehmen der Industrie in Augenoptik und Hörakustik. Erleben Sie Produktneuheiten und nutzen Sie das OHI UPDATE zum Gespräch mit Lieferanten und für Ihre Geschäftsanbahnung. Mit den Partnern der Industrie ist das OHI UPDATE in Wien eine der bedeutendsten Ausstellungen der Branche. Der Zugang zur Industrieausstellung ist für Augenoptiker und Hörakustiker kostenlos!

Folgende Industriepartner haben Ihre Teilnahme bereits fix zugesagt. Die Nennung weiterer Partner folgt ehest möglich. Wir bedanken uns bereits jetzt bei den Partnern der Industrie für Ihre Teilnahme am OHI UPDATE 2022.

ALCON
AOYAMA OPTICAL
Appenzeller Kontaktlinsen Logo
Audiometrix Logo
Audio Service
Awomed Logo
Bausch + Lomb Logo
BHM Logo
Bilosa Logo
Braun Classics Logo
Essilor Logo
ForgTin Logo
GALIFA Logo
Glasklar Logo
Hetych Kontaktlinsen
Hörluchs Logo
HOYA Logo
IOM Logo
LOGO IPRO
LIGHTBIRD
Mediconsult
Menicon Logo
MPG The Eyewear Company Logo
Neumed AG Logo
opta data Logo
opti Logo
ottiko Logo
Phonak Logo
GN Resound Logo
Rodenstock Logo
ROLF SPECTACLES
Rupp Hubrach Logo
Schick Industrie Logo
SCHWEIZER Logo
Sivantos Signa Logo
Silhouette Logo
Sorgner Optikgroßhandel Logo
Logo SwissLens
Wertgarantie Logo
WIDEX LOGO
WÖHLK Logo
ZEISS LOGO